Zwei Investoren besprechen aktuelle Investitionen
Presse

Nippon Koei und Aquila Capital kaufen Großbatteriespeicher in Belgien

| Pressemitteilung

01. November 2021 – Das japanische Unternehmen Nippon Koei Co. Limited („Nippon Koei“) und Aquila Capital, eine Investmentgesellschaft für nachhaltige Sachwertanlagen mit Hauptsitz in Hamburg, geben heute den Abschluss der Finanzierung eines Batteriespeichersystems in Ruien, Belgien bekannt. Die Anlage verfügt über eine Leistung von 25MW und eine Kapazität von 100MWh. Die börsennotierte Nippon Koei finanzierte die Transaktion über die 100-prozentige Tochtergesellschaft Nippon Koei Energy Europe B.V.

Als Hauptentwickler traf Nippon Koei zusammen mit Aquila Capital eine Vereinbarung zur gemeinsamen Finanzierung, Beschaffung, Entwicklung und zum Betrieb des Batteriespeichers. Die Anlage entsteht auf dem Gelände eines ehemaligen 800-MW-Kohlekraftwerks und ist eines der ersten Projekte dieser Art in Europa, das alle relevanten ESG-Standards erfüllt und nachhaltig gebaut und betrieben wird.

Das belgische Unternehmen YUSO BV wird die Optimierung der Anlage für die nächsten zehn Jahre übernehmen. Das Unternehmen hatte das Projekt bereits im Jahr 2018 initiiert und war zusammen mit Nippon Koei Co-Entwickler. Die Fertigstellung des Projekts ist für das vierte Quartal 2022 vorgesehen. Der Batteriespeicher wird dann das größte, an das belgische Hochspannungsnetz angeschlossene Batterie-Energiespeichersystem („BESS“) und eine der ersten Anlagen in der EU mit einer Betriebsdauer von vier Stunden.

Mit der innovativen Energiespeicherlösung werden Nippon Koei und Aquila Capital auch im kurzfristigen Stromhandel aktiv, unterstützen das belgische Hochspannungsnetz und tragen in einem Markt mit bereits hohem Anteil an Erneuerbaren Energien zur Energiewende bei.

Hiroyuki Akiyoshi, Representative Director und Vice President von Nippon Koei, sagt: „Mit dem Ruien-Projekt setzen wir auf die Flexibilität und Skalierbarkeit von Batteriesystemen. Durch die BESS-Technologie können erneuerbare Energiequellen effektiver in das bestehende Stromsystem integriert werden. Mit dem geplanten Anschluss der Anlage an ein nahe gelegenes 70-kV-Umspannwerk fördern wir die zudem die Ausfallsicherheit in der Energieversorgung. Das Joint Venture mit Aquila Capital zeigt eindrücklich, dass Investmentmanager ein flexibleres Energiesystem mit höheren Nachhaltigkeitsstandards fördern und dadurch zur Energiewende beitragen.“

Roman Rosslenbroich, CEO und Mitbegründer von Aquila Capital, erklärt: „Batteriespeicher stabilisieren das Stromnetz und sind wichtig für den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energie-Infrastruktur. Unsere erste Investition in Speichersysteme haben wir schon 2015 getätigt, die Anlageklasse wird in den kommenden Jahren aber noch deutlich wichtiger für unsere Investitionsstrategie. Wir wollen eine Schlüsselrolle beim weiteren Aufbau von Batteriespeichersystemen in Europa und APAC spielen. Die Investition in das Projekt in Ruien in Zusammenarbeit mit Nippon Koei und Yuso ist auf diesem Weg ein wichtiger Meilenstein.

Bart Pycke, Geschäftsführer von YUSO, sagt: „Wir haben das Projekt im Jahr 2018 initiiert und von Anfang an eng mit Nippon Koei und in den vergangenen Monaten auch mit Aquila Capital zusammengearbeitet. Wir freuen uns, dass die Finanzierung jetzt erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Dass YUSO als „Route-to-Market“-Anbieter für das Projekt ausgewählt wurde verdeutlicht unsere Expertise im Bereich der BESS-Optimierung und unser Know-how darüber, wie diese innovative Technologie in bestehende Energiemärkte eingebettet werden kann. Das Energiespeichersystem in Ruien ist für YUSO das erste Projekt dieser Größenordnung. Wir freuen uns darauf, in Zukunft weitere BESS-Projekte gemeinsam mit unseren Partnern Nippon Koei und Aquila Capital zu entwickeln.“

 

Über Nippon Koei:

Nippon Koei Group is the number one engineering consultant in Japan, which supports the safety and security of people all over the world. Since being established in 1946, Nippon Koei has been involved in solving social issues via business in the field of social infrastructure maintenance as the leading company in Japan. The company now provides sustainable business related to the basis of building nations and human resources in over 160 countries and regions around the world. The company implements reforms according to the changing needs of the times, while achieving improved profitability and sustained business expansion.

Nippon Koei Group has three major segments consisting of power engineering and energy business, domestic and international engineering consultation, and urban & spatial development, and in the energy field in particular, power generation and energy management business utilizing distributed energy resources such as renewable energy and energy storage system has been undertaken in response to increasing domestic and global demand for energy and its flexibility.

Further Information: https://www.n-koei.co.jp/english/

Pressekontakt Nippon Koei:

Nippon Koei Co., Ltd.
Corporate Communication Office
Email:c-com@n-koei.co.jp

Nippon Koei Energy Europe B.V.
Email: NKEE-info@n-koei.co.jp

 

Über Aquila Capital:

Aquila Capital ist eine Investmentgesellschaft mit Fokus auf Entwicklung und Management essenzieller Sachwertanlagen. Durch Investitionen in Erneuerbare Energien und nachhaltige Infrastrukturprojekte tragen wir zur globalen Energiewende und Dekarbonisierung der Weltwirtschaft bei und stärken gleichzeitig den Aus- und Aufbau von wichtiger Infrastruktur. Aquila Capital verfolgt den Ansatz, reale Sachwertanlagenentlang frühzeitig zu initiieren und zu entwickeln. Die Investitionen werden über deren gesamte Lebensdauer und die volle Wertschöpfungskette von uns gemanagt und optimiert. In solchen Sachwertanlagen verwalten wir über 13 Milliarden Euro für Investoren weltweit. Unser oberstes Ziel ist kontinuierlich Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen, indem wir Komplexität unserer Investitionen reduzieren und diese erfolgreich managen.

Unser Portfolio von Windenergie-, Photovoltaik- und Wasserkraftanlagen hat aktuell eine Gesamtkapazität von über 12 GW. Hinzu kommen 1,8 Millionen Quadratmetern nachhaltiger Immobilien- und grüner Logistikprojekte in operativer, Bau- oder Entwicklungsphase. Weitere Investitionsschwerpunkte sind Bereiche wie Energieeffizienz, Carbon Forestry sowie Data Centres.

Nachhaltigkeit ist von Beginn an Teil unseres Wertesystems und ein integraler Bestandteil unserer Anlagestrategien, Prozesse und der Vermögensverwaltung. Aquila Capital ist seit 2006 zu 100% klimaneutral und wir streben stetig nach der Verbesserung unseres eigenen CO2-Fußabdrucks. Aquila Capital hat rund 600 Mitarbeiter stammend aus 48 Ländern, und ist mit 15 Büros in 13 Ländern weltweit vertreten.

Weitere Informationen: https://www.aquila-capital.de/

Pressekontakt Aquila Capital:

Eliza De Waard
Group Head Corporate Communications
Aquila Capital
Tel.: +49 40 87 5050-101
E-Mail: eliza.dewaard@aquila-capital.com 

Henry Schmees
Finsbury Glover Hering
Tel.: +49 69 921 874 11
E-Mail: henry.schmees@fgh.com   

 

Über YUSO:

YUSO BV is a Waregem, Belgium based company founded by Bart Pycke and Michel Verschuere in 2012. The company develops and operates an energy platform to provide market access to over 1000 industrial-sized producers of renewable energy (mainly solar PV). YUSO also provides ’route-to-market’ and energy optimisation services to BESS assets owners since 2016. YUSO combines the long experience of its management in electricity market functioning with a deep understanding of cloud-based IT infrastructure, automated portfolio management and meteorology to meet the energy needs of its customers and to embed renewable energy sources in the electricity system.

Pressekontakt YUSO:

Dr. Michel Verschuere
Managing Director
Yuso BV
Tel.: +32 56 89 1977
E-Mail: michel@yuso.be

Bart Pycke
Managing Director
Yuso BV
Tel.: +32 56 89 1988
E-Mail: bart@yuso.be