Zwei Investoren besprechen aktuelle Investitionen
Presse

Aquila Capital erweitert Logisitikprojekt in Italien mit dem Kauf von 265.730 Quadratmetern Entwicklungsfläche

| Pressemitteilung

• Das Projekt „Tortona Green Logistics Park“ umfasst die Entwicklung moderner und nachhaltiger Logistikfläche in der Metropolregion Mailand

• Mit dem Zukauf wird das Projekt um eine bebaubare Fläche von 103.000 Quadratmetern erweitert

Hamburg, 3. Mai 2021

Green Logistics by Aquila Capital, der Geschäftsbereich für Logistikimmobilien von Aquila Capital, hat den Kauf von weiteren 265.730 Quadratmetern Logistikfläche in Tortona, im Nordwesten von Italien, abgeschlossen. 

Mit der Übernahme erweitert Aquila Capital seinen bereits für den Bau genehmigten Tortona Green Logistics Park um 103.000 Quadratmeter bebaubare Fläche. Das Logistikprojekt umfasst zwei Lagerhallen – Tortona I und Tortona II. Beide Hallen werden über eine Lagerhöhe von rund zwölf Metern und eine Fläche von 155.403 Quadratmetern verfügen. Mit seiner hervorragenden Anbindung an Genf, Mailand und Turin verfügt der Logistikpark über einen strategisch wichtigen Standort in Italien.

Nachhaltigkeitskriterien sind fester Bestandteil der DNA von Aquila Capital. Deshalb zeichnen sich auch alle Green Logistics-Projekte durch strenge Energieeffizienz- und Nachhaltigkeitsstandards in der Lieferkette und beim Bau aus. Um CO2-Emissionen zu reduzieren, erfüllen die Projekte beispielsweise die Kriterien der BREEAM-Gebäudezertifizierung und verfügen über Photovoltaikmodule auf den Dächern. Zudem kompensiert Aquila Capital die CO2-Emissionen. Mit diesen Maßnahmen unterstützt Aquila Capital seine Kunden und Mieter dabei, ihre CSR- und ESG-Richtlinien zu erfüllen. Zudem profitieren die Mieter von geringeren Energiekosten und einem Zugang zu besonderen steuerlichen Vorteilen, die bei der Nutzung von erneuerbaren Energien im gewerblichen Zusammenhang erteilt werden können. 

Mit der zusätzlichen Entwicklungsfläche verstärkt Aquila Capital seine Präsenz im italienischen Markt und erweitert sein Anlageportfolio in Europa, wo das Unternehmen bereits auf mehr als 879.000 Quadratmetern Fläche Logistikprojekte entwickelt und verwaltet.

Rolf Zarnekow, Head of Investment Management Real Estate bei Aquila Capital, sagt dazu: „Diese Erweiterung des Projekts ist ein wichtiger Meilenstein für Aquila Capital. Sie verstärkt unsere Präsenz in der Region und verdeutlicht unsere Wachstumsstrategie für Italien. Das Projekt ist Teil unseres Engagements für nachhaltige und energieeffiziente Logistikinvestitionen. Es unterstreicht unser Bestreben, einen Mehrwert für alle Beteiligten zu schaffen, indem wir Nachhaltigkeit, beste Mietbedingungen und attraktive Anlagemöglichkeiten für unsere Investoren miteinander vereinbaren.“ 

 

Über Aquila Capital:

Die Aquila Gruppe ist ein führender Investmentmanager im Bereich Sachwerte. Die nachhaltige Anlagestrategie konzentriert sich auf Investitionen in erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Infrastruktur, Wohnimmobilien, grüne Logistik sowie Forst- und Landwirtschaft. Die Aquila-Gruppe wurde 2001 als eine der ersten deutschen alternativen Investmentgesellschaften gegründet und verwaltet derzeit 12,5 Milliarden Euro für institutionelle Anleger weltweit (Stand: 31. Dezember 2020). 

In den letzten zehn Jahren hat die Aquila Gruppe ein weitestgehend paneuropäisches Anlageportfolio mit Investitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien mit einer Gesamtkapazität von 10,7 GW und über 2 Millionen Quadratmetern nachhaltiger Immobilien- und grüner Logistikprojekte aufgebaut, die bereits abgeschlossen oder in der Entwicklung sind. 

Die Aquila Gruppe fühlt sich verpflichtet, durch die Finanzierung nachhaltiger Investitionen zur europäischen Energiewende beizutragen.

Um Mehrwert für ihre Investoren zu schaffen, verfolgt die Aquila-Gruppe einen vollständig integrierten Investitions- und Vermögensverwaltungsansatz. Mit 14 Büros in 12 Ländern greifen die jeweiligen Experten-Investmentteams der Aquila-Gruppe auf ihre sektoralen Netzwerke und Erfahrungen zurück, um Investitionen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu prüfen, zu entwickeln, zu finanzieren, zu verwalten und zu betreiben.  

 

Über Green Logistics:

Green Logistics by Aquila Capital ist das Logistikgeschäft der Aquila Gruppe in Spanien, Portugal, Italien und Deutschland. Seit der Gründung im Jahr 2012 hat die Geschäftseinheit diverse Logistikprojekte in Europa umgesetzt und verfügt inzwischen über mehr als 750.000 Quadratmeter Logistikfläche auf dem iberischen Markt. Alle grünen Logistikprojekte werden unter den Standards der Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der Lieferkette entwickelt und tragen so zur Reduzierung der CO2-Emissionen bei.