Ihre Einstellungen: Professioneller Investor aus ändern

Aquila Capital steigt in den portugiesischen Immobilienmarkt ein und entwickelt 115.000 m² Green Logistics in Lissabon

  • Standort 35 km nördlich von Lissabon profitiert von hervorragender Infrastrukturanbindung und steigendem Verkehrsaufkommen
  • Green Logistics-Strategie soll standardmäßig PV-Anlagen, BREEAM-Gebäudezertifikate sowie mindestens zweijährige CO2-Neutralstellung umfassen

Hamburg, 20. August 2019 – Das auf alternative Anlagen spezialisierte Investmentunternehmen Aquila Capital entwickelt 115.000 Quadratmeter Logistikfläche in Azambuja, 35 Kilometer nördlich von Lissabon, und betritt damit den portugiesischen Immobilienmarkt. Der Baubeginn wird für Anfang 2020 erwartet. Im Zuge der Strategie von Aquila Capital zur Entwicklung nachhaltiger Logistik-Investments werden alle Gebäude über BREEAM-Nachhaltigkeitszertifikate sowie Photovoltaikmodule auf den Dächern verfügen. Zudem ist geplant, die Anlage hinsichtlich sämtlicher CO2-Emissionen aus dem laufenden Betrieb neutral zu stellen.

Rolf Zarnekow, Head of Real Estate bei Aquila Capital, sagt: „Portugal ist ein sehr attraktiver Markt für institutionelle Investoren, die etablierte Logistikzentren in der Eurozone mit erheblichem Wachstumspotenzial suchen. Angesichts der hervorragenden Infrastruktur von Lissabon und seiner Bedeutung als Anlaufpunkt für internationale Importe auf die Iberische Halbinsel und nach Europa ist es kein Wunder, dass die Nachfrage nach großen zusammenhängenden, modernen Logistikflächen das Angebot bei weitem übertrifft.“

Roman Rosslenbroich, Mitgründer und CEO von Aquila Capital, fügt hinzu: „Ich bin sicher, dass dieser Standort im etablierten Logistikpark Azambuja einen wertvollen Mehrwert für unsere neue südeuropäische Strategie sowie für zukünftige Mieter und die Gesellschaft vor Ort schaffen wird. Darüber hinaus bestätigt die Fokussierung auf höchste Umweltstandards der Anlage erneut unser Engagement für Nachhaltigkeit. Zusätzlich möchte ich bei dieser
Gelegenheit der Stadt Azambuja danken, wo wir in der Startphase dieser Projektentwicklung viel Unterstützung erfahren haben.“

Der Standort in Azambuja befindet sich an einem Infrastrukturknotenpunkt, der an Autobahn- und Eisenbahnnetze, an Luftfrachtdrehkreuze sowie an die Tiefseehäfen Sines und Lissabon angeschlossen ist. Die Transaktion folgt unmittelbar auf die Ankündigung der Entwicklung von mehr als 500.000 Quadratmetern grüner Logistikimmobilien in Madrid Anfang Juli.

Aquila Capital blickt in Deutschland bereits auf eine langjährige Erfolgsgeschichte in der Entwicklung von Logistikimmobilien zurück und hat bundesweit zahlreiche Großprojekte umgesetzt.


Über Aquila Capital:

Die Aquila Gruppe ist ein erfahrener und langfristiger Sachwertinvestor. Gegründet 2001 von Dr. Dieter Rentsch und Roman Rosslenbroich, managt sie heute 8,2 Mrd. Euro (AUA/AUM) Vermögen für Investoren in aller Welt (Stand: 31.03.2019).

Investiert wird in nachhaltige Langfristtrends in den Sektoren erneuerbare Energien, sozialer Wohnungsbau, grüne Logistik, Infrastruktur, Holz- und Landwirtschaft. Hinzu kommen spezielle Nischenstrategien. Dabei bietet Aquila Capital ausgewählte Sachwertkonzepte, gesteuert von Experten. Die unternehmerisch denkenden Investmentteams finden, entwickeln, finanzieren, managen und betreiben Investments entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dabei nutzen sie Branchennetzwerke und bringen ihre fundierte Erfahrung ein.

Weil dieses Konzept Managementteams vor Ort und lokale Präsenz erfordert, ist Aquila Capital in elf Ländern mit insgesamt 14 Niederlassungen vertreten. Umfassendes operatives Know-how, über 300 Mitarbeiter, aktives Assetmanagement und eine Leidenschaft für Details sorgen für erfolgreiche Anlagen, leistungsfähige Produkte und zeitnahe Investitionen.

Die Aquila Gruppe setzt auf eine konsequente Corporate Governance: Ihre beiden KVGen (AIFMs) in Luxemburg und Deutschland unterliegen strengsten europäischen Richtlinien.

Das Geschäftsmodell von Aquila Capital beruht auf einer Leidenschaft für Sachwerte und gelebtem ESG – nach dem Motto: Immer besser werden. Jeden Tag.

Weitere Informationen: www.aquila-capital.de 

Pressekontakt Aquila Capital:
Alexander Stier
Aquila Capital
Tel.: +49 40 87 5050-140
Fax: +49 40 87 5050-129
E-Mail: alexander.stier(at)aquila-capital.com 


PR-Agentur:
PB3C GmbH
Johannes Braun
Rankestraße 17
10789 Berlin
Tel.: +49 30 72 62 76 1544
Fax: +49 30 72 62 76 163
E-Mail: braun(at)pb3c.com

Ihre Einstellungen: Professioneller Investor aus ändern
Ich bin kein Professioneller Investor.
Bitte autorisieren Sie sich, um Zugang zu den für Sie relevanten Fonds zu erhalten.