Ihre Einstellungen: Professioneller Investor aus ändern
Peter Algert
Chief Executive Officer & Chief Investment Officer Algert Global
"Nachhaltiges Alpha durch die systematische Umsetzung fundamentaler Aktienauswahl-Erkenntnisse."

Marktneutrale Aktienstrategie mit täglicher Liquidität

Anlagestrategie und Anlageziel
Anlagestrategie und Anlageziel

Der Algert Global Equity Market Neutral Fund* (der „Fonds“) verfolgt eine quantitative Aktienstrategie. Die Strategie basiert auf der Investmentphilosophie und dem Investmentprozess des Algert Global Equity Market Neutral Fonds, der 2005 aufgelegt wurde. Der Fonds verfolgt das Ziel, Renditen zu erwirtschaften, die unabhängig von den globalen Aktienmärkten und anderen Quellen systemischer Risiken sind, indem er Marktineffizienzen ausschöpft, die sich aus Verhaltensmustern oder kognitiven Verzerrungen ergeben. Der Fonds verbindet Fundamental-Analyse und einen systematischen Investmentprozess, um Long- und Short-Positionen in globalen Aktienmärkten zu implementieren. Drei primäre Modelle der Titelauswahl (Relative Value, Qualität und Katalysatoren) kommen zum Einsatz, um die relative Attraktivität jedes Titels in einem großen Anlageuniversum zu bewerten. Jedes Modell ist auf bestimmte Märkte und Merkmale individueller Titel zugeschnitten. Diese Bewertungen werden mit proprietären Risikokennzahlen und Handelskosten verknüpft, um ein breit diversifiziertes und risikokontrolliertes marktneutrales Portfolio zusammenzustellen.

* Der offizielle Name des Fonds lautet AQC1 Sicav – Algert Global Equity Market Neutral Fund

Investmentphilosophie
Investmentphilosophie

Die Investmentphilosophie basiert auf der Grundüberzeugung, dass Ineffizienzen in globalen Aktienmärkten, die im Laufe der Zeit entstehen und weltweit variieren, mithilfe eines disziplinierten, systematischen Anlageansatzes optimal ausgeschöpft werden können. Der Investmentmanager des Fonds verfolgt das Ziel, Renditen zu erwirtschaften, die sich aus verschiedenen Verhaltensmustern oder kognitiven Verzerrungen ergeben, welche Marktteilnehmer in ihrer Bewertung des Gewinnpotenzials eines Unternehmens beeinflussen. Dazu werden drei Modelle der Titelauswahl angewandt:

  • Relative Value: Der Markt schätzt die Unternehmenswachstumsraten falsch ein.
  • Qualität: Die Marktprognosen bezüglich der Nachhaltigkeit stabiler Gewinne sind ineffizient.
  • Katalysatoren: Der Markt reagiert häufig irrational auf neue Informationen.
Anlageprozess
Anlageprozess

Algert Global verwendet eine disziplinierte und systematische Umsetzung solider, von Fundamentaldaten abgeleiteten Erkenntnissen, um fehlbewertete Unternehmen zu identifizieren. Dieser Ansatz bildet die Grundlage für die quantitative Titelauswahl und die Portfoliokonstruktion, um eine marktneutrale Strategie umzusetzen. Long- und Short-Exposures werden nach Branchen, Sektoren und Ländern sowie anderen systemischen Risikofaktoren wie Größe, Liquidität, Währung und Bilanzmerkmalen ausgeglichen.

Das Ergebnis ist ein diversifiziertes Portfolio mit etwa 500 Positionen (250 Long- & Short-Positionen), die im Durchschnitt sechs bis zwölf Monate gehalten werden. Das Bruttoexposure liegt zwischen 300 und 450 %, das Nettoexposure beträgt +/– 10 %.

Investment Team
Investment Team

Algert Global LLC konzentriert sich auf das Management von Global Absolute Return und aktiv gemanagten Long-Only-Strategien für professionelle wie private Investoren. Das Unternehmen wurde 2002 von CEO Peter Algert gegründet und ist in San Francisco (USA) ansässig.

Peter Algert, Ph. D. verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Investmentbranche. Vor der Gründung von Algert Global zeichnete Herr Algert unter anderem als Head of Research, CoHead of Portfolio Management für US-Aktien- & Head of Portfolio Management für US-Wachstumsstrategien bei Barclays Global Investors verantwortlich.

Das 12- Köpfige Investment-Team von Algert Global arbeitet seit 2004 zusammen und zeichnet sich durch einen umfangreichen akademischen Hintergrund und solide Branchenerfahrung aus.

Whitepaper: Equity Market Neutral - die vielen Facetten einer marktneutrlen Aktienstrategie
Whitepaper: Equity Market Neutral - die vielen Facetten einer marktneutrlen Aktienstrategie

Seit einigen Jahren ist der Zugang zu Fonds, die auf einer marktneutralen Aktienstrategie basieren, zudem für einen breiten Anlegerkreis möglich. Während diese in der Vergangenheit vornehmlich großen institutionellen Investoren vorbehalten waren, gibt es heute liquide Alternativen wie UCITS Fonds in Europa, 40 Act Fonds in den USA und börsennotierte geschlossene Fonds. Die Auflegung einiger aktiv gemanagter ETFs ist absehbar. Hedgefonds, die aufgrund ihrer Struktur weiterhin professionellen Investoren vorbehalten sind, haben sich als Portfoliobestandteil von Pensionsfonds oder Versicherungen etabliert.

Zum Download

Die Associated Manager Group von Aquila Capital

Aquila Capital (gegründet 2001) bietet alternativen Managern Zugang zur Infrastruktur der auf alternative Investments spezialisierten Aquila ­Gruppe. Associated Managers können sich so auf das Investmentmanagement konzentrieren, während Aquila Capital die Verwaltungs-­, Leitungs­-, Risiko­-, Rechts­- & Compliance­-, Strukturierungs­-, Vertriebs­- und Marketing­- sowie PR-Funktionen übernimmt.

AQC 1 - Algert Equity Market Neutral Fund: Besser diversifiziert durch Aktien ohne Marktrisiko

Kapitalerhalt - die neue Herausforderung an den Finanzmärkten

Seit der Finanzkrise haben sich nicht nur die Märkte verändert, sondern auch die Erwartungshaltung der Investoren. Wer während der Krise herbe Verluste hingenommen hat und schmerzlich feststellen musste, dass Vermögenswerte wie Aktien und Anleihen sich auch in die gleiche Richtung bewegen können, möchte heute vor allem sein Kapital erhalten. Investoren legen daher aktuell besonderen Fokus auf Diversifikation und das Zusammenspiel verschiedener Anlagearten.
Zuvor konnten Verluste in schlechten Aktienjahren durch die Investition in Renten ausgeglichen werden, doch dieses Prinzip funktioniert im aktuellen Niedrigzinsumfeld nicht mehr. Ohne nennenswerte Zinskupons schlägt auch bei Renten das Risiko von Kursschwankungen durch.

Lesen Sie hier mehr über die Funktionsweise von marktneutralen Aktienpositionen.

ESMT Berlin: Workshop "Natural Language Processing in Financial Markets"

Algert Global präsentierte auf einem Workshop der ESMT in Berlin:

Die Teilnehmer des Workshops diskutieren, wie sich die jüngsten Fortschritte im Bereich der Verarbeitung natürlicher Sprache auf die Produktion und Verarbeitung von Finanzinformationen sowie auf das Verhalten und die Ergebnisse der Finanzmärkte auswirken. Es gab Keynotes von Steven Young (Lancaster University) und Ryan LaFond (Deputy CIO, Algert Global LLC), beide weltweit führende Experten auf diesem Gebiet, sowie eine Reihe von aktuellen Arbeitspapieren, die eine vollständige akademische Arbeit mit echter Anziehungskraft präsentieren. Der Tag endete mit einer Podiumsdiskussion, in der die praktische Relevanz des Bereichs hervorgehoben wurde.

Mehr Informationen

ESMT Berlin: Presse Information: Big Data und Rechnungswesen: Das Center for Financial Reporting und Auditing der ESMT Berlin analysiert die Verarbeitung natürlicher Sprache an den Finanzmärkten

Regulatorische Änderungen im Bereich der Finanz- und Nichtfinanzberichterstattung erfordern nicht nur umfassende Informationen über ihre finanziellen Aktivitäten, sondern auch über ihre Corporate Governance- und Nachhaltigkeitsaktivitäten von den Unternehmen. Daher nehmen Unternehmensinformationen zu, insbesondere nicht-numerische Daten wie Texte, Bilder und Videos. Auf dieser Grundlage analysierte das Zentrum für Rechnungslegung und Abschlussprüfung (CFRA) der ESMT Berlin in einem Workshop am 16. November 2019 die Verarbeitung natürlicher Sprache in der Finanzberichterstattung.

Finden Sie mehr Informationen zu den wichtigsten Ergebnissen in der Pressemitteilung (englisch) vom 22. November 2018: Mehr

ESMT Berlin: Press Information: Big Data and Accounting: Center for Financial Reporting and Auditing workshop at ESMT Berlin analyzes natural language processing in financial markets

Regulatory innovations in the area of financial and non-financial reporting require corporations to provide rich information not only on their financial activities, but also on their corporate governance and sustainability activities. Thus, corporate information is increasing, especially non-numerical data, such as texts, images, and videos. Using this as a starting point, the Center for Financial Reporting and Auditing (CFRA) at ESMT Berlin analyzed natural language processing in financial reporting at a workshop held on November 16, 2019.

Read more about the key findings of the workshop in our press information: More Information

Produktprofile und Preisinformationen

*Der offizielle Name des Fonds lautet AQC1 Sicav - Algert Global Equity Market Neutral Fund

Zu den Fonds
Hier finden Sie eine Übersicht aller UCITS-Fonds von Aquila Capital.

Ihre Einstellungen: Professioneller Investor aus ändern
Ich bin kein Professioneller Investor.
Bitte autorisieren Sie sich, um Zugang zu den für Sie relevanten Fonds zu erhalten.