Aquila Capital hat in der spanischen Hauptstadt Madrid ein weiteres Wohnungsbauprojekt erworben. Das Grundstück ist über 23.000 m² groß und liegt in La Moraleja, einem der exklusivsten Stadtteile Madrids. Die Immobilien werden der Umgebung entsprechend aus luxuriösen Doppelhäusern und großzügigen Einzelvillen bestehen. Insgesamt sind 75 Wohneinheiten mit durchschnittlich etwa 300 m² Wohnfläche sowie 225 Tiefgaragenstellplätze geplant. „Wir haben in Spanien inzwischen ein diversifiziertes Portfolio unterschiedlicher Immobilien aufgebaut. Mit La Moraleja ergänzen wir unsere Wohnimmobilien um ein Projekt im Luxus-Segment“, so Rolf Zarnekow, Head Real Estate bei Aquila Capital.

Das Wohnviertel La Moraleja liegt nördlich des Stadtzentrums von Madrid und gehört zu den einkommensstärksten Gemeinden Spaniens. Das Bruttoinlandseinkommen der Anwohner ist im Vergleich zum Durchschnitt der spanischen Hauptstadt mehr als doppelt so hoch. Die Infrastruktur ist sehr gut entwickelt und entspricht dem hohen Standard des Viertels: Neben nahegelegenen Einkaufsmöglichkeiten und Grünanlagen bietet La Moraleja auch mehrere Golf- und Tennisplätze sowie spanische und internationale Privatschulen.

Für die Wohnungen und Häuser ist aufgrund der Lage, der geplanten hochwertigen Ausstattung sowie des geringen Angebots eine hohe Nachfrage zu erwarten. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Verkaufspreise in La Moraleja um 10% gestiegen, was Ausdruck dieses Marktumfelds ist. Aktuell gibt es im Umfeld nur zwei weitere Wohnungsbauprojekte, deren Vorverkaufsstand bei fast 70% liegt. Die Qualität dieser Immobilien liegt deutlich unterhalb des von Aquila Capital geplanten Standards. „Bei unserem dritten Wohnungsbauprojekt in Madrid setzen wir erneut auf die bewährte Kombination aus unserem erfahrenen Investment Team, das teilweise direkt von Madrid aus arbeitet, sowie unserem umfangreichen Netzwerk etablierter Projektpartner“, so Roman Rosslenbroich, CEO und Mitgründer von Aquila Capital.

Insgesamt verfügen die Mitarbeiter aus dem Immobilien Team von Aquila Capital über mehr als 100 Jahre Investment-Erfahrung und haben Objekte mit einem Volumen von etwa 5 Mrd. US-Dollar umgesetzt.

Über Aquila Capital

Aquila Capital managt alternative Investments für institutionelle Investoren weltweit. Im Fokus steht ein multidisziplinärer Ansatz: Die Investmentstrategien des Unternehmens werden jeweils von spezialisierten Investment Teams gemanagt, die von operativer Stabilität, stringenter Corporate Governance und dem erfolgreichen Track Record des Gesamtunternehmens profitieren. Die eigentümergeführte Investmentgesellschaft wurde 2001 gegründet und verwaltet ein Vermögen von 7,1 Mrd. Euro (Stand Dezember 2015). Über 200 Mitarbeiter arbeiten an acht Standorten weltweit entlang der gesamten Wertschöpfungskette alternativer Investments, um für Investoren stabile, positive Renditen zu erwirtschaften.

Verantwortlicher Herausgeber:

Aquila Capital

Katrin Rosendahl

Tel: +49 40 87 5050-150

Fax: +49 40 87 5050-129

PR-Agentur:

GFD Finanzkommunikation

Lars Haugwitz

Tel: 069. 97 12 47-34

Fax: 069. 97 12 47-20