Versicherern, Pensionskassen und Stiftungen machen die tiefen Zinsen zu schaffen. Wenn wie jetzt die Zinsen steigen, setzt es Kursverluste auf Anleihen. Und die Neuanlage ist noch immer nur zu derart niedrigen Zinsen möglich, dass Lebensversicherer nur  mit Bundesanleihen die zugesagte Verzinsung von gut 3 Prozent nicht erwirtschaften können. 

Deshalb sind Sachwerte mit stabilen Mittelzuflüssen bei den Großanlegern gefragt, die früher Anleihen bevorzugten. So beklagte vor kurzem Allianz Global Investors, es fehle nur an passenden Projekten. "Es fließt eine Menge Geld in Infrastruktur, vor allem in Erneuerbare-Energie-Projekte", berichtet Odrik Verloop von Aquila Capital. "Das treibt die Preise für Wasser-, Wind- und Solaranlagen in die Höhe."