Projektentwicklungsstrategie Photovoltaik in Japan

name

Head Investment Management | Energy & Infrastructure APAC

8 Betreute Fonds
3 Fachartikel

Lokales Know-how und die Expertise in der Auswahl und dem Entwicklungsprozess sind der Schlüssel zur Sicherung von passenden Photovoltaik-Projekten. Der Markt für Erneuerbare Energien hat sich in Japan in den letzten Jahren signifikant verändert und bietet durch hohe Einspeisevergütungen für bereits genehmigte Projekte zurzeit einmalige Einstiegsmöglichkeiten.

Track Record

  • Aquila Capital verfügt über umfassende Expertise in Photovoltaik-Investments. Seit 2009 wurden 23 Projekte mit einer installierten Leistung von 505 MWp und einem Transaktionsvolumen von 1.312 Mio. EUR realisiert.
  • Über 30 Kollegen mit Spezialisierung auf Erneuerbare Energien arbeiten in diesen Assetklassen.
  • Im Ranking von Solarplaza belegt Aquila Capital den 4. Platz unter den 70 größten PV Portfolios in Europa.
  • Seit 2011 ist Aquila Capital  im japanischen Markt aktiv, zunächst maßgeblich über die Zusammenarbeit mit einem lokalen Asset Manager. Darüber hinaus wurde eine Zusammenarbeit mit einem  führenden japanischen  Industriepartner eingegangen sowie die Zusammenarbeit mit lokalen PV- Projektentwicklern vertieft.

PV-Markt Japan

Japan ist nach China der am schnellsten wachsende PV- Markt

  • Japan ist dank hoher Sonneneinstrahlung, dem politisch angestrebten Umstieg auf erneuerbare Energiequellen und als weltweit fünft größter Stromkonsument zu einem der weltweit wichtigsten PV-Märkte aufgestiegen.
  • Von 2013-2015 war Japan der weltweit zweitgrößte PV-Markt.
  • 22% des weltweiten Zubaus an PV-Leistung im Jahr 2015 wurden in Japan installiert.
  • Für 2016 wird erwartet, dass in Japan neue Kapazitäten in Höhe von bis zu 14,3 GW installiert werden.

Investment-Strategie

  • Der japanische Markt bietet nach Einschätzung von Aquila Capital aktuell einmalige Bedingungen für Investitionen in PV-Projekte: Aufgrund des hohen Zubaus in den letzten Jahren wird ab April 2017 ein neues Vergütungssystem in Kraft treten. Unter den bisher genehmigten Projekten existieren noch zahlreiche Parks mit hohen Vergütungsniveaus bei gleichzeitig bestehendem Kapitalbedarf für die weitere Entwicklung.
  • Ein etabliertes Netzwerk im japanischen Solarmarkt gewährleistet direkten Zugang zu einer Pipeline aus attraktiven Photovoltaikprojekten.
  • Der Markt ist gekennzeichnet von einer hohen Nachfrage nach genehmigten und baureifen Photovoltaikprojekten in Japan, die einen erfolgreichen Verkauf der Projekte nahelegen.